Lindsay Vance Webcam

Lindsay Vance dysfunktionale Beziehungen

Lindsay Vance

Die Kinder hatten einen vollen Blick auf das Ausmaß der Funktionsstörung ihrer Mutter, da sie die ganze Nacht mit neuen Freunden draußen blieb, die JD und JD Vances Schwester Lindsay noch nie zuvor getroffen hatten. Sie würde sie auch extremen emotionalen Ausbrüchen und Episoden körperlicher Gewalt unterwerfen. Sie wurde in eine Person verwandelt, die völlig unfähig und nicht bereit ist, sich den grundlegenden Normen und Standards des Verhaltens für Erwachsene anzupassen. Schließlich musste sie in Cincinnati zur Reha gehen, wo JD und die Schwester seines JD Vances Lindsay Vance sie am Wochenende besuchen würden. Diese Besuche zeigten JD die wahren Schrecken der amerikanischen Sucht, aber sie gaben ihm auch wichtige Erkenntnisse darüber, warum seine Mutter so war, wie sie war. Zum Beispiel gab sie ihm bekannt.

Hot Vance und Ryan, um sich in Ohio u zu stellen.S. Senatsrennen – WFMJ Webcam

Treten Sie 100% kostenlos bei – Webcams/Chat

Ein Wochenende, Lindsay Vance konfrontierte ihre Mutter damit, wie sehr sie es hasste. Bev begann sich Drogen und Alkohol zuwenden und begann zahlreiche Angelegenheiten mit seltsamen Männern, die plötzlich erscheinen würden und dann aus JDs Leben verschwanden. Infolgedessen wuchs die Schwester von JD und JD Vances, dass sie keine Ahnung hatte, wie ein Mann seine Familie und überhaupt ohne wahre Vaterfigur behandeln sollte.

Wo ist J d Vances Schwester jetzt?

Als Erwachsene reproduzieren die Menschen die Instabilität, die sie selbst als Kinder gesehen haben. So stieg JDs Mutter von der Salutatorin ihrer High School zu den zahlreichen Ehen und Drogenabhängigkeit ihres Erwachsenenalters ab. Sogar Leute wie JD Vances Schwester Lindsay, seine Cousine Gail und seine Tante Wee, die es gelungen war, Stabilität zu erreichen, kämpften durch Perioden dysfunktionaler Beziehungen. JDs Mutter war einst eine vielversprechende Studentin gewesen und schien auf dem richtigen Weg zu sein, sich von der Armut und dem Missbrauch zu erheben, die sie als Kind umgeben hatten.