Max Fisher Webcam

Max Fisher

Er wurde Vorsitzender des United Jüdische Berufung und dann der United Israel Appeal. 1967 sammelte er in 30 Tagen 200 Millionen US -Dollar an privaten Spenden an Israel. Er leitete viele Jahre lang den Vorstand der jüdischen Agentur für Israel und diente als Schattendiplomat zwischen den Israeli und U.S. Regierungen. 1977 lud Präsident Carter Fisher ein, Israels Premierminister und ägyptischer Präsident den Camp David Accords zu beobachten. Jahrzehnte diente Fisher auch als vertrauenswürdiger Berater von u.S. Präsidenten und israelische Premierminister, die sich für Ursachen vom sechstägigen Krieg bis zum äthiopischen Juden versammeln. Indem er leise neue Bindungen zwischen Washington und Jerusalem herstellte, war er Pionier einer neuen Ära in Amerikanischer Jude Aktivismus und Politik und galt als älterer Staatsmann des nordamerikanischen Judentums.

NGFA unterstützt die Veränderungen von STBs Rail Service, sagt, es ist immer noch nicht genug – 1430wcmy.com

NGFA unterstützt die Veränderungen von STBs Rail Service und sagt, dass es immer noch nicht genug ist.

Klicken Sie hier – kostenloser Erwachsenen -Chat

"Ich nannte ihn als Dekan der Gemeinschaft, und er war sicherlich bis zu seinem letzten Tag", sagte Malcolm Hoenlein, stellvertretender Vorsitzender der Konferenz der Präsidenten von Major Amerikanischer Jude Organisationen. "Das ist der Tag, an dem Max herausgefunden hat, was er tun würde. Er wollte dieser Berater sein “, sagte Golden JTA in einem Telefoninterview zu JTA. Im Alter von 96 Jahren, Max Fisher starb am 3. März 2005 in seinem Haus im Detroit -Vorort von Franklin. Sein Vermögen wurde auf 775 Millionen US -Dollar in der jährlichen Rangliste des Forbes -Magazins der 400 reichsten Personen des Landes geschätzt. Es war seine Leidenschaft für den oft nicht anerkannten Dienst, für die jüdische Gemeinde und Israel, seine Fähigkeiten als Dealmaker, Verhandlungsführer und Berater.

Max Fisher sagte Malcolm Hoenlein, Executive Vice

Aus dem Archiv: in Selma, verkauft

Das Archiv der jüdischen Telegraphischen Agentur umfasst Artikel von 1923 bis 2008, die veröffentlicht wurden. Archivgeschichten spiegeln die journalistischen Standards und Praktiken der Zeit wider, in der sie veröffentlicht wurden. Der frühere Außenminister James Baker nannte Fisher einen „außergewöhnlichen Freund“, der eine große Kraft in der Republikanischen Partei war. „Wenn Sie über die Geschichte des u schauen.S.-Israelbeziehung ist es schwierig, eine einzige Privatperson zu finden, die eine größere Rolle im Namen des Staates Israel als Max spielte “, sagte Kohr, sagte Kohr.

Als Leiter der Vereinigten Jüdische Berufung Zu dieser Zeit traf Fisher den früheren Präsidenten, um ihn zu bitten, am 20. Jahrestag der Befreiung der NS -Konzentrationslager die UJA anzusprechen. Er wurde mit 13 Honorary -Abschlüssen, einschließlich derjenigen aus seiner Alma Mater Ohio, verliehen Staatliche Universität, Michigan Staatliche Universität, Eastern Michigan University, Hebräische Universität Jerusalem und Yeshiva University. Fisher verbrachte seine frühen Jahre in Salem, Ohio, und war ein Fußball in der High School. Er besuchte die Ohio State University über ein Fußballstipendium, das 1930 mit einem Bachelor of Science in Buchhaltung und Wirtschaftswissenschaft abgeschlossen wurde. Unmittelbar nach dem Abschluss ging Fisher nach Detroit, wo seine Eltern umgezogen waren, und wurde von seinem Vater bei Keystone Oil Refining Co beschäftigt., ein Motoröl -Recyclingunternehmen.